Ein Großereignis jagt das nächste

Ist der Aachener vergnügungssüchtig? Man könnte es fast meinen, denn kaum nimmt ein Großereignis seinen Lauf, stehen meist tausende Öcher dabei und schauen zu. Heute beim CHIO. Der Aachener liebt sein Turnier, das ist mal klar.

Im Stadion des ALRV.
Im Stadion des ALRV.

Dabei versammelte sich erst kürzlich die halbe Stadt vor den öffentlich aufgestellten TV-Geräten, um eine andere Sportart in großen Gruppen zu erleben: die Fußball-Europameisterschaft.

In der Pontstraße
In der Pontstraße.

Auch wenn es gegen das Atomkraftwerk Tihange II geht, bleiben viele Aachener nicht einfach zu Hause. Mit Schirm und Charme geht’s in Richtung Europaplatz, denn aus Angst muss Empörung werden.

Auf dem Weg zum Europaplatz.
Auf dem Weg zum Europaplatz.

Und wer nicht gern demonstriert, der ließ sich zumindest den Geburtstag des Ludwig Forums für Internationale Kunst nicht entgehen.

Im Ludwig Forum für Internationale Kunst.
Im Ludwig Forum für Internationale Kunst.

Mal sehen, ob es nach dem Ende des Turniers eine Pause gibt. Ich werde berichten, bleibt dran.

Veröffentlicht von

MargretVallot

Ich bin Bloggerin und Journalistin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s