Kurdische Familien demonstrieren

Kurden Aachen
Kurden demonstrieren in Aachen.

Mit Kind und Kegel unterwegs waren am gestrigen Sonntag wieder kurdische Familien. In Aachen demonstrierten sie, um auf die schreckliche Lage ihrer Landsleute im Nahen Osten aufmerksam zu machen. Dort werden ihre Kämpfer von der türkischen Armee beschossen, wenn man den Berichten in deutschen Medien glauben darf.

Dass sie in Aachen mit vielen Kleinkindern auf die Straße gehen, bedeutet: Sie vertrauen darauf, dass ihnen in Deutschland, also zumindest in Aachen nichts passiert. Sie wissen, dass alles friedlich bleibt. In der Tat waren gestern am frühen Abend viele, aber nicht übermäßig viele Polizisten vor Ort, auch Polizistinnen. Es ist schön, in einem Land zu leben, wo man demonstrieren kann und nicht befürchten muss, aus einem Hinterhalt  heraus plötzlich niedergeschossen zu werden.

Die Lage dieses Volkes, dessen Politiker auch noch untereinander massiv zerstritten sind, ist seit Jahren eine einzige Katastrophe. Sie sollten mMn in einem Teilstück des heutigen Syrien ihren eigenen Staat gründen dürfen. Genau das wird die Türkei, wird Erdogan mit aller Macht zu verhindern versuchen. Das Kämpfen und Sterben wird noch lange weitergehen.

Veröffentlicht von

MargretVallot

Ich bin Bloggerin und Journalistin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s